KOMM + BLEIB

Gängeviertel = 12 leerstehenden Altbauten

Am vergangenen Wochenende hat die Künstlerinitiative „Komm in die Gänge“ das abrissgefährdete Gängeviertel mit über 200 Künstlern kulturell in Besitz genommen.

Das Gänge1/4 wird nun täglich bespielt.
Der Senat will Kunst dort dulden, liest man erfreut bei gaengeviertel.info.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: